Drucken

Leihgasse 15a in Baar - geschützt
Gasthaus Rössli in Cham - nicht geschützt
Bauernhaus Letzi in Zug - nicht geschützt

Felix Gysi, der Präsident des Zuger Heimatschutzes, zieht ein Fazit nach einem Jahr mit dem neuen Denkmalschutzgesetz.

 

 

Fernab vom Lärm der Welt hat der Zuger Heimatschutz rund 30 Interessierten die «Wunden und Narben» Chams sprich das Gebiet des Kiesabbaus in Hatwil-Hubletzen gezeigt. Die Führung im Vorfeld der vorgesehenen Richtplananpassung, die der Kantonsrat demnächst beraten wird, hat einige Fragen aufgeworfen.

Wegen Corona hat die Generalversammlung des Zuger Heimatschutzes etwas verspätet Ende August im beschaulichen Niederwil bei Cham stattgefunden. Der Geschäftsteil ging im Wesentlichen unbeanstandet über die Bücher. Als neues Mitglied haben die Mitglieder des Zuger Heimatschutzes den Anwalt Thomas Christmann aus Walchwil in den Vorstand gewählt. «Mindestens ein siebtes Vorstandsmitglied wäre uns sehr willkommen, insbesondere jemanden mit fundierten Kenntnissen im Bereich der Kunstgeschichte.»

Quelle: www.zg.ch

Der Zuger Regierungsrat hat am 30. Juni 2020 beschlossen, die vom Zuger Architekturbüro Hafner und Wiederkehr in den Jahren 1971-1975 erstellte Schulanlage der Kantontosschule am Lüssiweg nicht unter Denkmalschutz zu stellen. Der Zuger Heimatschutz wehrt sich dagegen.

Zuger Verwaltungsgericht stellt das Wohnhaus Leihgasse 15a in Baar unter Denkmalschutz und hebt den gegenteiligen Beschluss des Regierungsrats auf.

 

 

Werden Sie noch heute Mitglied beim Zuger Heimatschutz - wir brauchen Sie!

 

 

 


Kontakt

Zuger Heimatschutz
Postfach
6302 Zug

E-Mail: info(at)zugerheimatschutz.ch

 

Bauberatung:

felix.koch(at)zugerheimatschutz.ch